VOC-Verordnung für Bauprodukte sowie Einrichtungs- und Ausstattungsmaterialien

Seit 1. Januar 2012 müssen Bauprodukte sowie Einrichtungs- und Ausstattungsmaterialien, die neu auf den französischen Markt kommen, hinsichtlich ihrer Emissionen klassifiziert und gekennzeichnet werden. Das ist im Décret n° 2011-321 festgelegt, das die französische Regierung am 25. März 2011 veröffentlicht hat.

Für Produkte, die bereits vorher auf dem französischen Markt waren, gilt die Pflicht zur Emissionsklassifizierung und zur Kennzeichnung seit 1. September 2013.

Diese Kennzeichnung ist zusätzlich zum CE-Zeichen (falls für das jeweilige Produkt vorgeschrieben) auf der Produktpackung aufzubringen.

Die Prüfgrundlage entspricht mit der ISO 16000 der in Deutschland gesetzlich vorgeschriebenen Methodik, die auch der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) bzw. das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zu Grunde legen.

Derzeit plant die französische Regierung ein zusätzliches Emissionslabel für Möbel. (siehe auch Neuigkeiten).


Grenzwerte*

Die Grenzwerte der Emissionsklassen beziehen sich auf die Gesamt-VOC-Emissionen sowie Bewertungen für zehn einzelne Stoffe (in μg/m3).

Substanz / Emissionsklasse A+ A B C
Formaldehyd < 10 < 60 < 120 > 120
Acetaldehyd < 200 < 300 < 400 > 400
Toluol < 300 < 450 < 600 > 600
Tetrachlorethan < 250 < 350 < 500 > 500
Xylol < 200 < 300 < 400 > 400
1,2,4-Trimethylbenzol < 1.000 < 1500  < 2.000 > 2.000
1,4-Dichlorbenzol < 60 < 90 < 120 > 120
Ethylbenzol < 750 < 1.000 < 1.500 > 1.500
2-Butoxyethanol < 1.000 < 1.500 < 2.000 > 2.000
Styrol < 250 < 350 < 500 > 500
TVOC < 1.000 < 1.500 < 2.000 > 2.000

*Die Grenzwerte, die Vorlage des Kennzeichens sowie die endgültigen Details zur neuen französischen Verordnung finden sich im „Arrêté etiquetage 2011“ vom 13. Mai 2011..


Übersicht europäischer Grenzwerte nach 28 Tagen

Substanz / Grenzwert nach 28 Tagen AgBB 2015 Belgische VOC- Verordnung 2014 Französische VOC- Verordnung (Klasse A+) 2011 AFSSET 2009
TVOC ≤ 1.000 μg/m3 ≤ 1.000 μg/m3 ≤ 1.000 μg/m3 ≤ 1.000 μg/m3
TSVOC ≤ 100 μg/m3 ≤ 100 μg/m3 nicht definiert nicht definiert
Toloul 2.900 μg/m3*) ≤ 300 μg/m3 < 300 μg/m3 300 μg/m3*)
Formaldehyd 100 μg/m3*) ≤ 100 μg/m3 < 10 μg/m3 ≤ 10 μg/m3
Acetaldhyd 1.200 μg/m3*) ≤ 200 μg/m3 < 200 μg/m3 200 μg/m3*)
CMR-Stoffe 1A & 1B ≤ 1 μg/m3 ≤ 1 μg/m3 ≤ 1 μg/m3 (CMR-Verordnung) ≤ 1 μg/m3 (CMR-Verordnung)
R-Wert ≤ 1 ≤ 1 ≤ 1 ≤ 1
TVOC ohne NIK ≤ 100 μg/m3 nicht definiert nicht definiert ≤ 100 μg/m3

*) NIK, LCI, CLI

« Zur Übersicht

 

Für die französische VOC-Verordnung können vom eco-INSTITUT* folgende Produkte geprüft werden**:
  • Fußbodenbeläge
  • Farben
  • Lacke
  • Fenster
  • Türen
  • Wandverkleidungen
  • Deckenverkleidungen
  • Einrichtungsgegenstände

*anhand von AgBB-Prüfungen

**Bitte beachten Sie: Das französische VOC-Label wird nicht vom eco-INSTITUT vergeben. Es basiert auf Herstellerangaben, die diese anhand von Emissionsprüfungen nachweisen können (siehe auch Hinweise).



Das eco-INSTITUT ist Prüflabor und Ansprechpartner für:

Navigation

Social Media