Prüfzeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe und Buprodukte

Das EMICODE®-Siegel ist das Prüfzeichen der Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.V. (GEV). Seit 1997 zeichnet die GEV mit dem Siegel emissionsarme Verlegewerkstoffe und Bauprodukte aus.

Im Fokus der Prüfungen nach ISO 16000 stehen die VOC-Emissionen. Die GEV stuft die Produkte bei Erfüllung der EMICODE®-Kriterien in drei Klassen ein:

  • EMICODE EC1 PLUS  – sehr emissionsarm
  • EMICODE  EC1 – sehr emissionsarm
  • EMICODE EC2  – emissionsarm.

GEV-Grenzwerte

Verlegewerkstoffe und andere Bauprodukte / Oberflächenbehandlungsmittel

μg/m3 EC1PLUS EC1 EC2
Summe TVOC + TSVOC nach 28 Tagen ≤ 100 (davon max. 40 SVOC) ≤ 150 (davon max. 50 SVOC) ≤ 400 (davon max. 100 SVOC)
Formaldehyd nach 3 Tagen ≤ 50 ≤ 50 ≤ 50
Acetaldehyd nach 3 Tagen ≤ 50 ≤ 50 ≤ 50
Summe von flüchtigen K1/K2-Stoffen nach 3 Tagen ≤ 10 ≤ 10 ≤10
Jeder flüchtige K1/K2-Stoff nach 28 Tagen ≤ 1 ≤ 1 ≤ 1

 

« Zur Übersicht

 

Nach den GEV-EMICODE®-Kriterien können vom eco-INSTITUT folgende Produkte geprüft werden*:
  • Verlegewerkstoffe
  • Fugendicht- und dämmstoffe
  • Oberflächenbehandlungsmittel für Parkett
  • Lösemittel

*Bitte beachten Sie: Das EMICODE®-Siegel wird nicht vom eco-INSTITUT vergeben. Das eco-INSTITUT ist anerkanntes GEV-Prüflabor und berechtigt, nach den EMICODE®-Kriterien zu prüfen.



Das eco-INSTITUT ist Prüflabor und Ansprechpartner für:

Navigation

Social Media