Ergänzung zur franz. VOC-Verordnung veröffentlicht: Spezifikationsprotokoll für die Vorbereitung der Prüfstücke von Farben, Lacken, Beschichtungen, Versiegelungen und anderen Farb- und Lackprodukten

Donnerstag, 18. April 2013

Kategorie: Recht, Baustoffe, Farben, Lacke und Möbel, Kundeninfo des eco-INSTITUT
Quelle: Ministère de l'écologie/UL ECO-INSTITUT

Im Februar 2013 wurde das "Décret n° 2011-321 du 23 mars 2011 et l’arrêté du 19 avril 2011" um Spezifikationen für die Vorbereitung der Prüfstücke von Farben, Lacken, Beschichtungen, Versiegelungen und anderen Farb- und Lackprodukten ergänzt.

 

In der französischen VOC Verordnung "Émissions dans l'air intérieur" (veröffentlicht im Frühjahr 2011, seit Anfang 2012 in Kraft für Bauprodukte, die neu in Frankreich in Verkehr gebracht werden, ab Sept 2013 gültig für sämtliche Bauprodukte) wird die ISO 16000-11 als Prüfmethode angewandt. Diese ist allerdings hinsichtlich der Probenvorbereitung und Konditionierung von Farben und Lacken nicht sehr detailliert.

 

Deswegen wird die Probenvorbereitung und Analyse  im kürzlich veröffentlichten "Protocole de préparation des éprouvettes d’essai de peintures, vernis, enduits, vitrificateurs et autres produits de peinture" , welches sich auf Farbprodukte (nach EN ISO 4618) und Farben, Lacke und Imprägniermittel (mit einer Trockenfilmdicke von ≥ 5 µm in Überstimmung mit ISO 16000-11) bezieht, dargestellt.

 

Zur Probenvorbereitung wird z. B. folgendes vorgegeben:

 

Konditionierungszeit (in einer belüfteten Kammer vor Überführung des Prüfstücks in die Testkammer): 

7 Tage erforderlich für Böden (Farben und andere flüssige oder semiflüssige Beschichtungen für Böden); 3 Tage erforderlich für andere filmbildende Produkte

 

Zu erfüllende Betriebsbedingungen in der Konditionierungskammer:

ein Prüfling pro Konditionierungskammer; Temperatur  von 23°C (+/- 2°C); relative Luftfeuchtigkeit von 50 % (+/- 5%); Luftwechselrate zwischen 0, 25 und 1, 5 h-1

 

Das UL ECO-INSTITUT prüft gerne Ihre Produkte nach den Kriterien der französischen VOC A+ Verordnung und wertet bereits bestehende Prüfergebnisse (z.B. AgBB-Ergebnisse) hinsichtlich dieser aus. Sprechen Sie uns an

 

Mehr zur französischen VOC-Verordnung

 

Zum Protocole de préparation des éprouvettes d’essai de peintures, vernis, enduits, vitrificateurs et autres produits de peinture

 

Ministère de l'écologie, du développment durable, des transports et du logement

 

Seit Anfang Oktober 2016 gehört Daniel Tigges neben Dr. Frank Kuebart zur Geschäftsführung der eco-INSTITUT Germany GmbH. Mehr lesen

eco-INSTITUT-Label im TV

Die WDR-Servicezeit am 18.10.2016 berichtete u.a. welche freiwilligen Gütezeichen  Sicherheit geben: "Auf Nummer Sicher gehen Verbraucher mit Siegeln wie [dem] des eco-INSTITUTs."

Den ganzen Beitrag dazu kann man in der ARDMediathek hier anschauen.

Kontakt

eco Euro-Consultant Produktentwicklung GmbH
Schanzenstraße 6 - 20
Carlswerk Kupferzug 5.2

51063 Köln

Tel. 0221 - 931245-0
Fax 0221 - 931245-33
E-Mail-Kontakt

Logo eco-INSTITUT