25. Januar 2019 | Alle Nachrichten, eco-INSTITUT in den Medien, Nachrichten aus aller Welt

In diesem Jahr feiert der QUL-Verband sein 25jähriges Bestehen: Da es bis Mitte der 1990er Jahre keine gesetzlichen Vorgaben für die Beschaffenheit von Latexmatratzen gab, entstand 1994 auf Initiative des eco-INSTITUTs eine Art „Runder Tisch“ mit allen an der Herstellung und Verarbeitung von Naturlatex befassten Gruppen, woraus der Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V. (QUL) hervor ging.

In einem Video des QULs zum Jubiläum erinnert sich Dr. Frank Kuebart, Gründer und Geschäftsführer des eco-INSTITUTs und Gründungsmitglied des QULs:

„Zu Beginn der 90er Jahre gab es eine starke Nachfrage nach Naturprodukten oder ökologisch-verträglichen Produkten, und zu dieser Zeit gab es eben Matratzen oder Latexprodukte, die als Naturlatex beworben wurden, aber in der Tat nicht wirklich nur aus Naturlatex bestanden.

Der Begriff Naturlatex war zu dem damaligen Zeitpunkt nicht geschützt – und auch heute noch können beliebige Mischungen aus Natur- und Syntheselatex miteinander vermischt und vermarket werden. […]

Wir haben daraufhin die Hersteller von Naturlatex- und Syntheselatex zusammengerufen, ob ein Interesse besteht, diese Materialien voneinander unterscheidbar zu machen. Im Zuge dieser Diskussion blieben am Ende die Naturlatexhersteller übrig: und daraus ist dann der Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen entstanden.

Ziel des QULs war es, möglichst naturnahe, verträgliche und umweltgerechte Produkte zu vermarkten. Dazu hat er Kriterien entwickelt, die über die Zusammensetzung hinaus auch die Rückstandskontrolle berücksichtigen.

1996 kam dann die erste so geprüfte Naturlatexmatratze in den Markt. Diese konnte man mit gutem Gefühl als schadstoffarm bezeichnen. […]

Man kann den QUL mit Fug und Recht als den Pionier des gesunden Schlafes bezeichnen: Er hat geschafft, einen Kriterienkatalog zu entwickeln, der bis heute seine Gültigkeit hat – und insofern war er der erste Verband oder die erste Interessengemeinschaft, die sich überhaupt mit dem Thema befasst hat. Vorher hat niemand seine Matratzen auf gesundheits- und umweltgefährdende Stoffe untersucht.

Bis heute ist der QUL die Instanz in Europa mit den fortschrittlichsten Kriterien zur Prüfung von Naturmatratzen. Keine andere Institution testet so häufig, so streng und so umfangreich wie der QUL. […]

Es wäre wünschenswert, dass sich noch mehr Hersteller und Verbraucher für nachhaltiges Wirtschaften interessieren  – und somit dem QUL die führende Rolle zukommt, für Verbrauchersicherheit zu sorgen, wenn es um Matratzen aus Naturlatex geht.

Wir gratulieren dem QUL zum Jubiläum. Wir freuen uns als Teil der Gründungsinitiative über die erfolgreiche Entwicklung und hohe Anerkennung bei den Verbrauchern!

Die Pressemitteilung des QULs zum Jubiläum finden Sie hier auf der Seite des QULs.


Das Jubiläumsvideo des QULs in ganzer Länge


Sprechen Sie uns an!

Als QUL-Fachbeirat für die chemischen Prüfungen ist das eco-INSTITUT berechtigt, nach den Kriterien des QUL-Zertifikats zu prüfen.

Weitere Informationen zum QUL-Zertifikat und zum Verband finden Sie hier und natürlich auf der Seite des QULs

Navigation

Social Media