13. August 2021 | Aktuelles, Alle Nachrichten, Nachrichten aus aller Welt

Ende Juli 2021 wurde die Beschlussfassung der VDI AG zu „Prüfkriterien an mobile Luftreiniger“ (VDI EE 4300 Blatt 14)  veröffentlicht.

Durch die Corona-Pandemie besteht Bedarf für mobile Luftreiniger, um Viren von SARS-CoV-2 zuverlässig aus der Raumluft abzuscheiden oder zu inaktivieren. Zahlreiche Geräte verschiedener Hersteller mit unterschiedlichen physikalischen Wirkprinzipien sind am Markt derzeit verfügbar. Bislang existieren aber keine harmonisierten Prüfvorgaben für den Nachweis der Wirksamkeit der Luftreiniger, sodass ein Vergleich der verschiedenen Techniken und Geräte nahezu unmöglich ist.

Derzeit werden zwar bereits Prüfungen von mobilen Luftreinigern von verschiedenen Institutionen durchgeführt, aber die Prüfungen sind nicht immer umfassend und/oder nicht vergleichbar. Die eingesetzten VDI- und DIN-Arbeitsgruppen beabsichtigen diese Lücke zu schließen, indem sie notwendige Prüfkriterien empfehlen, um die Wirksamkeit der Geräte zu belegen und eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

so die Einleitung der Beschlussfassung vom 20. Juli 2021, die hier nachgelesen werden kann.

Die VDI-EE 4300 Blatt 14 wird im Ausschuss „Innenraumluft“ der VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss erarbeitet und soll in Kürze erscheinen (hier kann sie bestellt werden). Die Kurzfassung, die alle wichtigen Eckpunkte zusammenfasst, finden Sie hier.


Quelle: https://www.vdi.de/fileadmin/pages/vdi_de/redakteure/vor_ort/bv/hamburger-bv/dateien/Pruefkriterien_fuer_Luftreiniger__2021-07-23__VDI_AG_Kurzfassung.pdf

Navigation

Social Media