Bewertungsschema für VOC-Emissionen aus Bauprodukten

VOC-Emissionen aus Bauprodukten sind eine wichtige Ursache für Verunreinigungen der Innenraumluft.

Daher erarbeitete der 1997 gegründete Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten ( AgBB ) Prüfkriterien und – auf Grundlage dieser Kriterien – das AgBB-Bewertungsschema für VOC-Emissionen aus Bauprodukten.

Das sogenannte AgBB-Schema wird regelmäßig überarbeitet und angepasst, die neuste Fassung erschien 2021. Ab Juni 2022 ist die Verwendung der Version 2018 nicht mehr zulässig. Bis dahin gilt seit Juni 2021 eine Übergangsfrist von einem Jahr.

Das AgBB Schema ist das wohl wichtigste europäische Prüfschema für Produktemissionen und definiert mit den Anforderungen eine Innenraumeignung der geprüften Produkte (Gefahrenabwehr). Es bildet mit den bewerteten Parametern TVOC, TSVOC, VOC ohne NIK, C-Stoffe und dem R-Wert-Konzept die Grundlage für viele freiwilligen Prüfzeichen, wie den Blauen Engel, GEV emicode, natureplus oder das eco-INSTITUT-Label, die jedoch mit umfangreicheren und z.T. strengeren Anforderungen aus einem Vorsorgeprinzip heraus eine Empfehlung für emissionsarme Innenraumprodukte auch für sensiblere Personen darstellen.

Auf Grundlage des AgBB-Schemas entwickelte das Deutsche Institut für Bautechnik 2004 die „Grundsätze zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten in Innenräumen“. Diese sind maßgeblich, um für bestimmte Produkte das Ü-Zeichen im Rahmen der allgemeinen technischen Zulassung (abZ) zu erlangen.

Seit 2017 wurden im Bauordnungsrecht Inhalte des AgBB-Schemas mit den Anforderungen an bauliche Anlagen hinsichtlich Gesundheitsschutz (ABG) in die Musterverwaltungsvorschrift technische Baubestimmungen (MVV TB)  übernommen. (Weitere Informationen zu einem freiwilligen Gutachten durch das DIBt finden Sie in dem Reiter „Weiterführende Links“ und hier)  Innenraumrelevante Produkte sollten für den Einsatz in Deutschland somit gemäß AgBB geprüft werden und die Anforderungen einhalten.

Das AgBB-Schema berücksichtigt die DIN EN 16516 in Verbindung mit den weltweit für Bauprodukte wegweisende Normenreihe der ISO 16000 und orientiert sich damit an nationalen und internationalen Anforderungen. So werden Produkte, die die AgBB-Anforderungen erfüllen, auch für den Einsatz in internationalen LEED-Bauprojekten anerkannt. AgBB-Prüfungen können zusätzlich gemäß rechtlicher Anforderungen (z.B. in Frankreich und/oder Belgien) oder für die Beantragung freiwilliger Prüfzeichen ausgewertet werden.   


Übersicht europäischer Grenzwerte nach 28 Tagen

Substanz / Grenzwert
AgBB 2021 Belgische VOC- Verordnung 2014 Französische VOC Verordnung (Klasse A+) 2011
TVOC ≤ 1,0 mg/m3 ≤ 1.000 μg/m3 ≤ 1.000 μg/m3
TSVOC ≤ 0,1 mg/m3 ≤ 100 μg/m3 nicht definiert
Toluol ≤ 2900 μg/m3* ≤ 300 μg/m3 < 300 μg/m3
Formaldehyd ≤ 100 μg/m3* ≤ 100 μg/m3 < 10 μg/m3
Acetaldehyd ≤ 300 μg/m3* ≤ 200 μg/m3 < 200 μg/m3
CMR-Stoffe 1A & 1B ≤ 1 μg/m3 (nur C-Stoffe) ≤ 1 μg/m3 ≤ 1 μg/m3 (CMR-Verordnung)
R-Wert ≤ 1 ≤ 1 nicht definiert
TVOC ohne NIK ≤ 0,1 mg/m3 nicht definiert nicht definiert

*) NIK, LCI, CLI


Alle Angaben ohne Gewähr; zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2021

« Zur Übersicht

 

Nach den Anforderungen des AgBB-Schemas können vom eco-INSTITUT folgende Produkte geprüft werden*:
  • Bauprodukte
  • Bodenbeläge

*Bitte beachten Sie: Die Prüfungen nach dem AgBB-Schema werden nicht mit einem Label versehen. Das eco-INSTITUT  ist vom DIBt anerkannte Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle und daher berechtigt, nach den Kriterien des AgBB-Schemas zu prüfen.



Das eco-INSTITUT ist Prüflabor und Ansprechpartner für:

Navigation

Social Media